Musik

GROOVE online: Noch viel, viel mehr Reviews

550871_10151109177444692_1667864712_n

Auch nicht gerade wenig: Was ich so an Reviews für die Groove abholze. Die finden ja nach und nach ihren Weg vom Papier in die Digitalität, weshalb ab und an ein Rundumschlag für alle Printverpenner_innen drin ist. Hier ihr geht: Glenn Astros Debütalbum, eine neue Benedikt Frey-12″, einmal Damian Lazarus & The Ancient Moons im Full-Length-Format, das längst überflüssige Erstwerk von Jamie XX, eine neue Platte von Ricardo Tobar, Tool-Futter von Stone Edge (alias: Felix K), ein Reissue von Elektro Guzzi, Clubaffines von Lawrence, Untotes von Daze, Pseudo-Folkiges von Nick Höppner, ein kurzer Halbdoppelrundumschlag zu Diego Krause und zwei Mini-Compilations von Ostgut anlässlich des neuen Function-Mixes für die Berghain-Serie. War mal wieder viel, dabei war eigentlich sogar noch viel mehr. Bald.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s