Literatur

7 Tage – 7 Fragen mit Daniela Seel bei Fixpoetry

Daniela-SeelSeien wir mal ehrlich und das heißt: Selbstkritisch und schonungslos. Als ich meine Fragen für kookbooks-Verlegerin und Lyrikerin Daniela Seel für die fixpoetry-Reihe 7 Tage – 7 Fragen kompilierte, hatte ich vielleicht die besten Absichten, das Endergebnis entspricht aber rückblickend keineswegs meinen hehren Motiven. Was ich wollte: Eine Verlegerin und Schriftstellerin auf ihre Doppelfunktion und ihre jeweilige Herangehensweise an diese beiden Berufe(-/ungen) einem Publikum nahezubringen, das nicht in der Diskurssuppe von Indie-Publishern und Lyrik-Nerds schwimmt. Was dabei rauskam: Maue, schlaffe, generische Fragen. Gut, dass Daniela ebenso forsch wie reflektiert geantwortet und damit noch das Ruder herumgerissen hat. Ich verneige mich und danke – und empfehle das Interview aller Selbstkrittelei zum Trotz für Diskursheinis und solche, die damals bei Rilke in der Oberstufe aufgehört haben mit dem versgebundenen Schreiben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s