Gesellschaft / Musik / Social Media

Netzkultur am 30.11. – digitales Programmheft mit Helena Hauff

Netzkultur_Banner_300x250px_RZGut dreieinhalb Monate ist es her, da traf ich Helena Hauff nach einer durchfeierten (naja) Nacht ohne Schlaf (auweia) am Rosenthaler Platz auf einen Kaffee (yay) und ein eineinhalbstündiges Gespräch (schön). Daraus verwendete ich genau zwei Aussagen für mein spex-Portrait von der Produzentin und DJ (ohne -ane, richtig). Als mich Nikola Richter ansprach und fragte, ob ich eine_n Künstler_in aus dem Bereich der elektronischen Musik kenne, der_die sich nicht den digitalen Verwertungszwängen unterwirft, dachte ich sofort an Helena, die sich zu diesem Thema während unseres Interviews ebenso eloquent wie überlegt geäußert hatte. Am 30. nun wird diese bei der Veranstaltung Netzkultur im Haus der Berliner Festspiele über Kreativkultur in Zeiten des Social Web sprechen. Dazu erscheint ein digitales Programmheft, in dem ein Auszug aus unserem Interview zu lesen ist, eine Einleitung dazu habe ich verfasst. Außerdem dabei und drin sind viele interessante Menschen – aber das werdet ihr auch selbst sehen, hören und lesen können. Wir sehen uns dort! Und am Vorabend bei Godflesh, Pharmakon, Helena Hauff (!) und anderen im Berghain. Nicht zu verpassen, beides nicht.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s