Musik

Randnummern, Underdogs & Grenzgänger (VI)

Synästhesie, Gänsehaut und Restmelancholie Ein bisschen Kopfkino, wohlige Hirnspülungen und morbider Mystizismus: Hauptsache interessant! Findet KRISTOFFER CORNILS – und widmet sich im sechsten Teil seiner Betrachtungen von Randnummern, Underdogs und Grenzgängern den dezenteren Tönen und ihren nachhallenden Effekten. Die Ästhetik des Alltagsleben hat in den letzten Jahren ein grundlegendes Update erfahren: Das Visuelle regiert. Auf … Continue reading

Musik

Randnummern, Underdogs und Grenzgänger (II)

Kolumne/Rezension vom 15.11.2012 im TITEL-Kulturmagazin Esoterisch oder Krachig? Hauptsache neu und interessant, findet KRISTOFFER CORNILS und wirft im zweiten Teil seiner Aussenseiterbetrachtungen einen Blick auf musikalische Randnummern, Underdogs und Grenzgänger. Esoterisch, krachig oder meditativ Dass auf der Platte Empires Sould Burn… Philippe Petits Stimmen zu hören sind, ist zuerst einmal reichlich ungewöhnlich. Der verzichtete zuletzt … Continue reading

Musik

Randnummern, Underdogs und Grenzgänger (I)

Kolumne/Rezension vom 07.11.2012 Raubeinig oder hauchzart: Von Neocrust bis Synthie-SciFi Dreckiger Hardcore, stereophiles Geknister oder abstrakte Tanzmusik? Hauptsache interessant, findet KRISTOFFER CORNILS und wirft einen Blick auf Randnummern, Underdogs und Grenzgänger. Die Wiedererweckung oder besser: Weiterentwicklung einer Spielart des schweren Hardcore-Punks der Jahrtausendwende, die unter dem Namen Neocrust bekannt wurde, setzte in Deutschland vor ein … Continue reading